Der Satteldruck

Als Satteldruck bezeichnet man eine Quetschung der Haut durch den Sattel, die zu Gewebeschäden in der gequetschten Haut führt. Diese Veränderungen können unterschiedlich stark ausgebildet sein...

Ursachen

Die Ursache liegt meistens in einem nicht optimal aufliegenden Sattel und/oder in einer zu starken Druckeinwirkung durch das Reitergewicht.

Ein optimal aufliegender Sattel bietet genügend Bewegungsfreiheit im Bereich der Wirbelsäule und liegt auf beiden Seiten neben der Wirbelsäule flächig und gleichmäßig auf. Wenn der Sattel ungleichmäßig aufliegt, bilden sich bei der Belastung durch den Reiter Druckpunkte, an denen die darunter liegende Haut stark zusammengedrückt wird.

Der Reiter übt ebenfalls starken Druck bereits durch sein Eigengewicht aus. Man hat herausgefunden, dass sich das einwirkende Gewicht des Reiters verdreifacht, wenn der Reiter nicht mit der Bewegung des Pferdes mitschwingt sondern gegen die Bewegung sitzt.

Durch den massiven Druck wird die Blutversorgung der Haut gestört, weil sie geradezu abgedrückt wird. Im schlimmsten Fall kann die Haut in dem gequetschten Bereich absterben und nach und nach abgestoßen werden. Auch besteht immer die Gefahr, dass sich eine Sekundärinfektion der geschädigten Haut durch Bakterien entwickelt, z.B. eine Staphylokokken-Infektion. Bakterien können auch durch die Hautwunde in die Tiefe eindringen und zu langwierigen Entzündungen von Bändern und Knochen führen.

Ungepolsterte oder zu enge Stalldecken üben ebenfalls Druck auf den Widerrist aus und können Ursachen von "Satteldruck" sein. Ähnliche Druckstellen verursachen zu straffe, rutschende oder zu lange liegen gelassene Bandagen an den Röhrbeinen.

Auch verschmutzte Haare, verstopfte Talgdrüsen oder Dreck und Falten in der Satteldecke können punktuell scheuern und zu offenen Hautveränderungen führen, die man langläufig auch als Satteldruck bezeichnet. Allerdings wird die Haut dabei aufgescheuert und nicht abgequetscht.

Leitsymptom

  • Schwellung in der Sattellage
  • Weiße Haare in der Sattellage

Symptome

Bereits nach Abnahme des Sattels kann man Stellen erkennen, an denen das Fell stärker verschwitzt und verklebt ist. Nach etwa einer halben Stunde entwickelt sich eine Schwellung der Haut, die mehrere Tage anhält. Wenn die Haut durch die Quetschung abgestorben ist, so wird sie trocken und hart und beginnt sich nach ca. 1 Woche von den Rändern her abzulösen. Darunter liegt die neue, nachgewachsene Haut.

Durch Reibung können auch offene Stellen entstanden sein, die verschorfen. Eiterbildung zeigt eine bakterielle Sekundärinfektion an.

In jedem Fall wachsen die Haare nach einem Satteldruck weiß nach. 




weiterlesen »
Artikel von:

Aus der Hunde-Welt


Wie auch wir Menschen, können auch Hunde allergisch auf bestimmte Inhalte im Futter allergisch reagieren. Wie Allergien am besten erkennt, sie vermeidet und welche...

Aus der Katzen-Welt


Eine Infektion mit dem Felinen Leukämievirus (FeLV) führt zu einer allgemeinem Immunschwäche und zur Tumorbildung. FeLV wird häufig auch als Leukose bezeichnet.

Aus der Kleintier-Welt


Als Erreger viraler Durchfallerkrankungen sind bei jungen Kaninchen vor allem Rota- und Corona-Viren von Bedeutung.

Video Mediathek

Devider

Tier-News


Camping mit Hund


Camping mit Hund ist eine besondere Art, Urlaub auf Reisen zu verbringen. Wir genießen immer wieder unsere Fahrten im Wohnmobil. Wir, das sind mein Mann, unsere Bearded-Collie-Hündin Bijou sowie der Shitzu Miró. Wie die meisten Camping-Fans können auch wir uns nicht vorstellen, ohne unsere geliebten Vierbeiner zu reisen. Camping mit Hund ist einfach die ideale Art, […] Der Beitrag Camping mit Hund erschien zuerst auf Planet Hund.


Welpengruppen: Notwendiges Muss oder vermeidbares Übel?


Wer sich einen Welpen holt, steht vor der Entscheidung ob, und in welchem Rahmen er eine Hundeschule oder einen Verein besuchen möchte. Sowohl Hundeschulen als auch Vereine bieten oft „Welpengruppen“ an. Manche sind reine Spielgruppen, in denen die Welpen mit anderen Welpen interagieren. Andere dagegen legen ihr Hauptaugenmerk auf die Grunderziehung und die ersten Kommandos, […] Der Beitrag Welpengruppen: Notwendiges Muss oder vermeidbares Übel? erschien zuerst auf Planet Hund.


Mein erstes Agility Turnier: Was muss ich wissen?


Du hast mit Deinem Hund viel Spaß beim Agility und einen kniffligen Parcours verstehst Du als Herausforderung? Dein Hund sitzt wie eine gespannte Feder am Start. Auf Dein Signal hin schießt er über den Platz, springt über die Hürden und fegt durch die Tunnel. Dann wird es Zeit für Euer erstes Agility Turnier! Wie funktioniert […] Der Beitrag Mein erstes Agility Turnier: Was muss ich wissen? erschien zuerst auf Planet Hund.


Dürfen Hunde in den Pool? Gefahr durch Chlor?


Hey zusammen, also mein Mann und ich möchten gerne zeitnah zum Sommer einen Pool in den Garten bauen lassen. Wir haben einen zwei Jahre jungen Beagle und eine knapp 8 jährige Schäferhündin. Beide lieben das Wasser, da wir sie seit klein auf immer mit zum Baggersee nehmen. Ich möchte meine beiden Lieblinge natürlich keiner Gefahr aussetzen. Ich habe hier Link entfernt gelesen, dass das Chlor im Poolwasser gefährlich für die Hunde werden kann. Sollten wir dann lieber das Chlor einfach weglassen, oder gibt es vielleicht für Hunde so eine Art Allergietest? ...


Appenzeller oder Labrador


Hallo Ich habe mich hier gerade angemeldet. Wir, Familie mit 2 Kindern (5&7 Jahre), Haus mit großem Garten und Wald in direkter Nähe. Mein Mann hatte in seiner Jugend einen Hund in möchte dies nun auch wieder. Kinder sind natürlich begeistert und auch ich würde mich sehr freuen. Hundeführerschein wird vor Ostern gemacht und Hundeschule ist auch im nächsten Ort. Der Hund soll zu uns kommen, wenn wir im Juli Urlaub haben. Mit Töchtern haben wir schon gesprochen. ...


Labrador die richtige Wahl?


Hallo Ihr Lieben, nachdem ich bereits viele Jahre (seit meiner Jugend) dem Wunsch nach einem Hund nicht nachgehen konnte, plane ich nun endlich die Umsetzung. Gesucht wird ein mittelgroßer bis großer Hund der mit Wohnungshaltung klar kommt. Eine der wenigen Rassen über die ich mit diesen Anforderungen gestolpert bin ist der Labrador. Ich bin ein großer Fan schwarzer Labradore aber möchte doch zumindest hören ob ihr meine Lebensumstände als angemessen anseht und/oder ihr eventuell andere Rassen vorschlagen würdet. ...

Eine Auswahl unserer Partner