Farbmäuse als Haustier Geschlecht erkannt – Gefahr gebannt

Die quirligen Nager brauchen eine interessante Umgebung und vor allem: Artgenossen. Darin liegt leider oft auch die Wurzel allen Übels und der Grund, warum immer mehr Farbmäuse in Tierheimen landen. Unüberlegte Anschaffung von Farbmäusen endet oft mit einer unkontrollierten Vermehrung der Tiere.

Farbmäuse sind Rudeltiere und leben in Familienverbänden zusammen, die meist aus einem Mausbock und mehreren Weibchen bestehen. Die flinken Tiere brauchen die Gesellschaft von vier bis sechs Artgenossen und können nicht einzeln gehalten werden. Farbmäuse sind aber auch sehr vermehrungsfreudige Tiere. Damit es nicht bald unkontrollierten Nachwuchs gibt, sollte die Anschaffung gut geplant werden, mahnt der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) e.V.

Anfänger sollten Weibchen halten 
„Für Farbmaus-Einsteiger ist eine reine Weibchen-Gruppe oder eine gemischt geschlechtliche Gruppe aus Weichen und kastrierten Männchen am geeignetsten“, so Sabine Schörner vom Deutschen Mäuse-Rassezuchtverein Muroidea e.V. Wird bei der Auswahl der Tiere nicht darauf geachtet, welches Geschlecht sie haben und ob sie kastriert sind, vermehren sich die Tiere sehr schnell. Wer jetzt denkt, die Lösung liege in einer Gruppe männlicher Tiere, der irrt: „Gleichgeschlechtliche Farbmausgruppen aus Böcken sind für Anfänger und selbst für fortgeschrittene Heimtierhalter nicht empfehlenswert. Böcke bilden Reviere und bekämpfen sich untereinander heftig“, berichtet Schörner.

Geschlecht bestimmen lassen 
Wer sich eine Gruppe Farbmäuse ins Haus holen möchte, der kann im Tierheim, im Zoofachhandel und beim Züchter das Geschlecht der Mäuse bestimmen lassen und sollte das auch unbedingt tun. Will man nicht selbst züchten und ist sich der Verantwortung bewusst, sollten Männchen unbedingt kastriert werden. Das Geschlecht lässt sich aber auch ohne fremde Hilfe relativ einfach erkennen: „Bei den männlichen Mäusen ist der Abstand zwischen After und Geschlechtsöffnung deutlich größer als bei den Weibchen“, erklärt Schörner. Doch Mäusehalter sollten bei der Untersuchung äußerst vorsichtig umgehen, denn die kleinen Tiere reagieren empfindlich auf Stress und die männlichen Tiere neigen dazu, bei Stress ihre Hodensäcke einzuziehen, was eine Bestimmung zusätzlich erschwert.

Artikel von:

Aus der Hunde-Welt


Der Vierbeiner hat ein paar Pfunde zu viel? So erkennt man die Ursachen und kann es bekämpfen:

Aus der Katzen-Welt


Eine Infektion mit dem Felinen Leukämievirus (FeLV) führt zu einer allgemeinem Immunschwäche und zur Tumorbildung. FeLV wird häufig auch als Leukose bezeichnet.

Aus der Pferde-Welt


Eine Hornsäule ist eine säulenartige Verdickung an der Innenseite der Hornwand des Hufes. Sie ist also auf der Außenseite der Hufwand nicht zu erkennen. Am...

Video Mediathek

Devider

Tier-News


Frage Wie sichere ich am besten auf dem Rücksitz?


Hallo zusammen, momentan fährt Langa im Kombi im Kofferraum auf einem Car Pad von Ridgi Pad im Auto mit. Ich möchte sie gerne an den Rücksitz gewöhnen. Wie sichere ich da am besten? Von Ridgi Pad gibt es ein Pad für die Rückbank, von Kleinmetall ein Sicherheitsgeschirr zum Einklinken am Gurt....


Aggressionsverhalten – das „Böse“ im Hund?


Ein Tierarztbesuch ist selten ein Grund zur Freude. Neben der Behandlung des Vierbeiners und drohenden Schock-Diagnosen sind es auch die anderen Hundebesitzer im Wartezimmer, die mich stressen. Da darf Paulchen an ausgefahrener Flexi schon mal das Wartezimmer erkunden und der Hasso dem Sammy „guten Tag“ sagen, während die Lissy mit der Stella in der Mitte […] Der Beitrag Aggressionsverhalten – das „Böse“ im Hund? erschien zuerst auf Planet Hund.


Hund und Hitze: 20 Tipps für heiße Sommer und Hundstage


Auch diesen Sommer ist in Deutschland und Österreich mit einer Hitzewelle zu rechnen. Die so genannten „Hundstage“ mit 30 ° und mehr sind angesagt. Wir haben die besten Tipps für euch, um diese Hundstage entspannt mit euren Vierbeinern zu überstehen! Schwimmen: Wenn du und dein Hund gerne schwimmt, geht gemeinsam in einem See, Fluss, Teich oder im […] Der Beitrag Hund und Hitze: 20 Tipps für heiße Sommer und Hundstage erschien zuerst auf Planet Hund.


Hundefreundliche Hotels – Tipps für deine Buchung


Hundefreundliche Hotels sind für Hundehalter eine perfekte Wahl, die gerne im Urlaub auf die Bequemlichkeit und Ausstattung von Hotels aber auch auf die Begleitung ihrer Hunde nicht verzichten wollen. Glücklicherweise haben in den letzten Jahren immer mehr Hotels Hundebesitzer als gern gesehene Gäste entdeckt, wo sich andere Nächtigungsbetriebe widerrum aus Angst vor Schmutz und Belästigung […] Der Beitrag Hundefreundliche Hotels – Tipps für deine Buchung erschien zuerst auf Planet Hund.


Hat jemand hier einen Appenzeller/Bernersennen Mischling?


Hallo zusammen , Meine 14 Wochen alte Bernersennen/Appenzeller (war die Mama) x Bernersennen Hund (war der Papa).. Welpin macht mir etwas Sorgen. Sie wiegt jetzt nur knapp 7 Kilo bei einer Größe von 42 cm. ...


Welcher Hund passt zu mir?


Hallo ihr Lieben, ich bin Lisa und möchte mir den Traum erfüllen und mir einen Hund zulegen. Ich bin ein richtiger Hundefan und hab mich schon viel informiert. Da ich auch genauso Pferdeverrückt bin, muss der Hund auch gut dazu passen. Sprich soll er mich auch zum Stall begleiten. Was meint ihr? Eher ein Welpe und man kann ihm alles von Anfang an beibringen oder ein älterer Hund? ...


Größe Junghund Akita Inu


Hallo, Mein Akita Rüde ist jetzt 7 Monate alt, 53 cm groß und wiegt 16kg. Auf Krankheit gibt es keine Anzeichen, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob die Größe und Gewicht dem Alter entsprechen. Wir Barfen, es gibt am Tag 640g Fleisch, 160 g Gemüse und Obst also ca. 800g Futter das sind 5% des Körpergewichtes. Ist das in Ordnung? Wie lange Wachsen Akitas? ...

Eine Auswahl unserer Partner