Griffelbeinbruch

Die Griffelbeine sind dünne, längliche Knochen. Sie liegen auf der Rückseite des Röhrbeins, mit dem sie auch gelenkig verbunden sind. Sie bilden zusammen mit dem Röhrbein den Mittelfuß.

An jedem Bein gibt es ein äußeres und ein inneres Griffelbein. Sie sind entwicklungsgeschichtlich gesehen die zurückgebildeten Reste der Mittelfuß- bzw. Mittelhandknochen, den so genannten Strahlen. In der Urzeit hatte das Pferd noch fünf Strahlen. Heute ist nur noch der mittlere Strahl beim Pferd voll ausgebildet und trägt als Röhrbein das ganze Gewicht. Zwischen den beiden Griffelbeinen verläuft der sehnige Musculus interosseus, der sich im unteren Bereich der Griffelbeine in zwei Schenkel aufspaltet. Er gehört zum so genannten Fesselträger und wird der Einfachheit halber auch oft als Fesselträger bezeichnet.

Das Griffelbein hat am oberen Ende eine Verdickung, die auch Griffelbeinköpfchen genannt wird. Die Griffelbeinköpfchen der Vorderbeine sind über Gelenke mit den Knochen der Vorderfußwurzel, also dem Karpalgelenk verbunden. An den Hinterbeinen bilden sie Gelenke mit den Sprunggelenkknochen. Nach unten werden die Griffelbeine schmaler, um am Ende ein kugeliges Griffelbeinknöpfchen auszubilden.

Ursachen

Am Griffelbein treten relativ häufig Knochenbrüche (Frakturen) auf. Dabei kann jedes der insgesamt acht Griffelbeine betroffen sein. Ein Griffelbein bricht vorzugsweise an zwei Stellen:

  •  Proximale Griffelbeinfrakturen: Im oberen Drittel des Griffelbeins kommen gedeckte und offene Frakturen vor. „Offen“ bedeutet, dass auch die Haut und die Weichteile über der Fraktur verletzt sind. Brüche an dieser Stelle werden auch proximale Griffelbeinfrakturen genannt. Die oberen Griffelbeinfrakturen werden durch einen Schlag von außen verursacht. Dabei kann die Haut mit verletzt werden, so dass Schmutz und Bakterien in die Wunde gelangen können. Bakterien führen zu einer eitrigen Infektion der Wunde. Diese kann auf die Knochen übergehen und eine eitrige Knochenentzündung verursachen. Im ungünstigsten Fall kann diese bakterielle Entzündung auch auf die unterste Abteilung des Karpal- bzw. des Sprunggelenks übergreifen.
     
  •  Distale Griffelbeinfrakturen: Im unteren Bereich des Griffelbeins treten die distalen Griffelbeinfrakturen auf. Diese sind immer gedeckt. Sie haben eine andere Ursache als die proximalen Frakturen. Diese Frakturform tritt häufig bei älteren Trabern auf. Sie ist auf die sehr starke Belastung des unteren Abschnitts des Griffelbeins bei hohen Geschwindigkeiten zurückzuführen. Dieser dünne Abschnitt ist relativ starr und wenig elastisch. Bei hoher Geschwindigkeit werden die unteren Griffelbeinenden aber durch die Aktivität des sehnigen Abschnitts des Musculus interosseus zu einer Art Pendelbewegung nach innen und außen gezwungen. Diesen Kräften gibt der Knochen irgendwann nach und knickt ab. Man spricht auch von einem Ermüdungsbruch.   



weiterlesen »
Artikel von:

Aus der Hunde-Welt


Wie auch wir Menschen, können auch Hunde allergisch auf bestimmte Inhalte im Futter allergisch reagieren. Wie Allergien am besten erkennt, sie vermeidet und welche...

Aus der Katzen-Welt


Eine Infektion mit dem Felinen Leukämievirus (FeLV) führt zu einer allgemeinem Immunschwäche und zur Tumorbildung. FeLV wird häufig auch als Leukose bezeichnet.

Aus der Kleintier-Welt


Als Erreger viraler Durchfallerkrankungen sind bei jungen Kaninchen vor allem Rota- und Corona-Viren von Bedeutung.

Video Mediathek

Devider

Tier-News


Camping mit Hund


Camping mit Hund ist eine besondere Art, Urlaub auf Reisen zu verbringen. Wir genießen immer wieder unsere Fahrten im Wohnmobil. Wir, das sind mein Mann, unsere Bearded-Collie-Hündin Bijou sowie der Shitzu Miró. Wie die meisten Camping-Fans können auch wir uns nicht vorstellen, ohne unsere geliebten Vierbeiner zu reisen. Camping mit Hund ist einfach die ideale Art, […] Der Beitrag Camping mit Hund erschien zuerst auf Planet Hund.


Welpengruppen: Notwendiges Muss oder vermeidbares Übel?


Wer sich einen Welpen holt, steht vor der Entscheidung ob, und in welchem Rahmen er eine Hundeschule oder einen Verein besuchen möchte. Sowohl Hundeschulen als auch Vereine bieten oft „Welpengruppen“ an. Manche sind reine Spielgruppen, in denen die Welpen mit anderen Welpen interagieren. Andere dagegen legen ihr Hauptaugenmerk auf die Grunderziehung und die ersten Kommandos, […] Der Beitrag Welpengruppen: Notwendiges Muss oder vermeidbares Übel? erschien zuerst auf Planet Hund.


Mein erstes Agility Turnier: Was muss ich wissen?


Du hast mit Deinem Hund viel Spaß beim Agility und einen kniffligen Parcours verstehst Du als Herausforderung? Dein Hund sitzt wie eine gespannte Feder am Start. Auf Dein Signal hin schießt er über den Platz, springt über die Hürden und fegt durch die Tunnel. Dann wird es Zeit für Euer erstes Agility Turnier! Wie funktioniert […] Der Beitrag Mein erstes Agility Turnier: Was muss ich wissen? erschien zuerst auf Planet Hund.


Dürfen Hunde in den Pool? Gefahr durch Chlor?


Hey zusammen, also mein Mann und ich möchten gerne zeitnah zum Sommer einen Pool in den Garten bauen lassen. Wir haben einen zwei Jahre jungen Beagle und eine knapp 8 jährige Schäferhündin. Beide lieben das Wasser, da wir sie seit klein auf immer mit zum Baggersee nehmen. Ich möchte meine beiden Lieblinge natürlich keiner Gefahr aussetzen. Ich habe hier Link entfernt gelesen, dass das Chlor im Poolwasser gefährlich für die Hunde werden kann. Sollten wir dann lieber das Chlor einfach weglassen, oder gibt es vielleicht für Hunde so eine Art Allergietest? ...


Appenzeller oder Labrador


Hallo Ich habe mich hier gerade angemeldet. Wir, Familie mit 2 Kindern (5&7 Jahre), Haus mit großem Garten und Wald in direkter Nähe. Mein Mann hatte in seiner Jugend einen Hund in möchte dies nun auch wieder. Kinder sind natürlich begeistert und auch ich würde mich sehr freuen. Hundeführerschein wird vor Ostern gemacht und Hundeschule ist auch im nächsten Ort. Der Hund soll zu uns kommen, wenn wir im Juli Urlaub haben. Mit Töchtern haben wir schon gesprochen. ...


Labrador die richtige Wahl?


Hallo Ihr Lieben, nachdem ich bereits viele Jahre (seit meiner Jugend) dem Wunsch nach einem Hund nicht nachgehen konnte, plane ich nun endlich die Umsetzung. Gesucht wird ein mittelgroßer bis großer Hund der mit Wohnungshaltung klar kommt. Eine der wenigen Rassen über die ich mit diesen Anforderungen gestolpert bin ist der Labrador. Ich bin ein großer Fan schwarzer Labradore aber möchte doch zumindest hören ob ihr meine Lebensumstände als angemessen anseht und/oder ihr eventuell andere Rassen vorschlagen würdet. ...

Eine Auswahl unserer Partner