Strahlfäule

Als Strahlfäule bezeichnet man die Zerstörung des Strahlhorns durch bestimmte Bakterien.

Ursachen

Das Strahlhorn ist wesentlich weicher als das übrige Sohlenhorn. Dieser Umstand macht es besonders angreifbar für Fäulnisprozesse. Bakterien, die zu Fäulnis führen, kommen überall im Boden und in der Einstreu vor. Besonders in nasser, jauchiger Einstreu können sie sich gut vermehren. Einem gesunden Huf können sie in der Regel keinen Schaden zufügen. Unter bestimmten Umständen können sie aber am Strahl haften bleiben und das Horn allmählich zersetzen:

  • Kot und Urin in der Einstreu greifen das Horn an und bereiten den Weg für die Bakterien
  • Mangelhafte Bewegung führt zu schlechter Durchblutung des Strahls und damit zu Anfälligkeit und zur Bildung minderer Hornqualität.
  • Beschlag, der die Luftzufuhr zum Strahl verringert und den Hufmechanismus einschränkt, z.B. geschlossene Eisen, Stegeisen oder Hufbeschlag mit Ploster
  • mangelhafte Hufpflege
  • hohe Trachten
  • Trachtenzwanghuf: Strahlfäule kann Folge oder Ursache eines Trachtenzwanghufes sein.

Besonders gut können sich die Fäulnisbakterien unter Luftabschluss vermehren. In Hufen mit engen, mittleren Strahlfurchen oder zerklüftetem Strahlhorn siedeln sie sich in den Furchen an und führen zu Fäulnis des Strahlhorns. Durch die Zersetzung des Horns entstehen immer tiefere Spalten, die bis auf die schmerzempfindliche Huflederhaut reichen können. Die Huflederhaut heißt in diesem Bereich Saumlederhaut.

Durch die Saumlederhautentzündung können sich typische Strahlfäuleringe im Wandhorn bilden. Diese „Ringe“ sind kleine Erhebungen im Wandhorn, die im Ballenbereich beginnen und nach oben in Richtung Krone verlaufen.

Bei längerem Bestehen der Strahlfäule verändert sich auch die Hufform: Durch den Verlust des Strahlhorns rücken die seitlichen Strahlfurchen näher zusammen und es entsteht ein Trachtenzwanghuf.


Leitsymptom

Zerklüfteter Strahl


Symptome

Das erste Symptom der Strahlfäule ist die spaltartig vertiefte mittlere Strahlfurche, die mit übelriechender, grauer Schmiere angefüllt ist. Im weiteren Verlauf bilden sich weitere schmierige Furchen im Strahl und der gesamte Strahl verliert an Größe und sinkt ein.Wenn die Saumlederhaut betroffen ist, zucken die Pferde bei der tiefen Reinigung der mittleren Strahlfurche zurück. Lahm gehen hingegen nur die wenigsten Pferde.Wenn Strahlfäule länger besteht, bilden sich die oben beschriebenen Strahlfäuleringe in der Hornwand und es entsteht ein Trachtenzwanghuf.




weiterlesen »
Artikel von:

Aus der Hunde-Welt


Wie auch wir Menschen, können auch Hunde allergisch auf bestimmte Inhalte im Futter allergisch reagieren. Wie Allergien am besten erkennt, sie vermeidet und welche...

Aus der Katzen-Welt


Eine Infektion mit dem Felinen Leukämievirus (FeLV) führt zu einer allgemeinem Immunschwäche und zur Tumorbildung. FeLV wird häufig auch als Leukose bezeichnet.

Aus der Kleintier-Welt


Als Erreger viraler Durchfallerkrankungen sind bei jungen Kaninchen vor allem Rota- und Corona-Viren von Bedeutung.

Video Mediathek

Devider

Tier-News


Neue Studien; Bewegung / Aktivität Welpen


Das stellt ja nun alles Altbewährte auf den Kopf. Nach neuesten Studien sollen die Empfehlungen sein. :scept: http://www.stvv.ch/merkblaetter/BewegungWelpe_d.pdf


Ridgeback-Senioren


Hallo, Shari ist nun fast 11,5 Jahre alt - und somit der älteste Ridgeback, den ich je hatte. Und auch der Hund, der am längsten bei mir lebt. Von Welpe bis jetzt. Alle anderen musste ich viel früher gehen lassen oder sie sind erst später zu mir gekommen. Und somit ist Shari natürlich mein...


Huhu!


Hallo, ich bin neu hier und habe eine vier Monate alte Ridgeback Hündin in mein Heim aufgenommen. Wir verstehen uns seit der ersten Sekunde! Ging sie mir nicht mehr vom Schuh und Leib. Bisher läuft alles wunderbar und sie verhält sich RR-typisch. Im Moment lebt sie sich ein, wir machen...


Dunkle Jahreszeit & Spaziergänge mit Hund im Dunkeln


Es ist jedes Jahr das selbe beim Gassi-gehen mit unseren Hunden. Gestern noch sind wir im Hellen spazieren gegangen und heute tappen wir mit unserem Hund im Dunkeln. Im wahrsten Sinne des Wortes. Jedes Jahr verlängert sich die An- und Ausziehprozedur damit um ein paar Minuten. Zumindest bei jenen Hundebesitzern, die ein wenig Verantwortungsgefühl sich selbst, […] Der Beitrag Dunkle Jahreszeit & Spaziergänge mit Hund im Dunkeln erschien zuerst auf Planet Hund.


Halloweenfest: Worauf Tierhalter achten sollten


In der Nacht vom 31. Oktober auf 1. November ist Halloween. Noch vor einigen Jahren kannte man dieses Fest in unseren Breiten nur aus amerikanischen Filmen. Geht man heute durch die Straßen oder Supermärkte, vor allem in vielen Regionen in Deutschland, kommt man an Halloween so gut wie nicht mehr vorbei. Zahlreiche schaurig dekorierte Fensterbänke, ausgehöhlte […] Der Beitrag Halloweenfest: Worauf Tierhalter achten sollten erschien zuerst auf Planet Hund.


Halloween: Süßes, sonst gibt es Saures


Am 31. Oktober ist wieder Halloween. Vor den Häusern stehen mit Kerzen beleuchtete Kürbisse. Manch einer hat vielleicht sogar gruselige Figuren aufgestellt. Kinder ziehen durch die Nachbarschaft und klingeln an den Häusern. Süßes, sonst gibt es Saures, hallt es durch die Straßen. Wer Halloween kennt, hat vorsorglich für die Kinder Süßigkeiten im Haus, denn wer möchte […] Der Beitrag Halloween: Süßes, sonst gibt es Saures erschien zuerst auf Planet Hund.


Kaiserschnitt und Überlebens Chancen


He...


Sind das Flöhe?


Hallo, ich habe am Wochenende Viecher auf meinem Hund gefunden. Sind das Flöhe? Lg


Wegen ständigem Beißen unmöglich mit Welpen zu spielen


Liebes Forum, ich bin zurzeit in einem Auslandsjahr in Panama und meine Gastfamilie hat einen kleinen Labrador-Pitbull-Mix geschenkt bekommen, um den ich mich kümmere. Da hier die Hundekultur sehr anders ist und es keinen Tierschutz gibt, wurde der Kleine schon mit vier Wochen von seiner Mutter getrennt und an uns weitergegeben. Inzwischen ist er sechs Wochen alt. Und obwohl ich seine Mutter natürlich nicht ersetzen kann, versuche ich bestmöglich für ihn dazusein. Allerdings knabbert er mich und meine Kleidung beim Spielen und Kuscheln immer an und schnappt nach meinen Fingern. Eine Freundin hat mir geraten, dann immer klar und streng "Nein" zu sagen und das Spiel zu unterbrechen, aber davon zeigt sich der Kleine völlig unbeeindruckt und beißt einfach gleich wieder zu. ...

Eine Auswahl unserer Partner