Zecken

Kaninchen werden am häufigsten von der Zecke Ixodes ricinus, auch gemeiner Holzbock genannt, befallen.

Alle Entwicklungsstadien dieser Zecken (Larven, Nymphen, adulte Zeckenweibchen) brauchen für ihre Weiterentwicklung eine Blutmahlzeit. Sie sitzen auf Gräsern und Sträuchern und saugen sich an vorbeilaufenden Kaninchen oder anderen Tieren fest. Nach der Blutmahlzeit fallen die Zeckenstadien wieder ab, um sich zum jeweils nächsten Stadium zu häuten. Nach der Häutung wird dann erneut ein Wirt gesucht.

Zecken haben bei Kaninchen eine große Bedeutung bei der Übertragung von Krankheiten wie MyxomatosePapillomatoseTularämie und RHD.

Jede Zecke sollte schnellstmöglich entfernt werden. Mit einer Pinzette oder einer speziellen Zeckenzange ist der Zeckenkörper möglichst nah an der Eintrittsstelle zu fassen und zu drehen. Sollte aus Versehen der Kopf der Zecke in der Haut verbleiben, so fällt dieser meist nach ein paar Tagen von alleine ab. Es sollte auf keinen Fall versucht werden, Zeckenreste aus der Kaninchenhaut zu entfernen.

- Myxomatose

Leitsymptome
  • Schwellungen an Augenlidern, Lippen, Nase, Nasenrücken, Ohrgrund, Genital- und Afterregion
  • Augenentzündungen
Symptome

Die Empfänglichkeit von Kaninchen gegenüber Myxomatose ist unterschiedlich und hängt u.a. von der Rasse und der Kondition der einzelnen Tiere ab. Der Krankheitsverlauf ist dadurch uneinheitlich. Grundsätzlich unterscheidet man eine typische, knotige Form der Erkrankung sowie einen atypischen Krankheitsverlauf, ohne Ausbildung von knotigen Hautveränderungen.


- Papillomatose

Papillome sind durch Papilloma- Viren hervorgerufene Wucherungen. Diese meist gutartigen Wucherungen bilden sich hauptsächlich an der wenig behaarten Region des Anus, aber auch im Enddarm und in der Maulhöhle. Wucherungen in der Mundhöhle werden meist problemlos toleriert, im Analbereich scheinen sie jedoch zu Juckreiz zu führen, da sich betroffene Kaninchen meist stark lecken.


- Tularämie

Tularämie ist eine Infektionskrankheit der Wildnager und kommt gelegentlich auch bei Hauskaninchen vor, wenn diese Kontakt zu frei lebenden Kleinnagern haben. Auch eine Übertragung durch stechende Insekten wie Zecken, Milben oder Flöhe ist möglich. Der bakterielle Erreger ist Francisella tularensis.


- Rabbit Haemorrhagic Disease

Rabbit Haemorrhagic Disease (RHD) ist eine hochansteckende, meist tödlich verlaufende Virusinfektion. Die Erkrankung trat 1984 zum ersten Mal in China auf, allerdings bei einem Angorakaninchen, das aus Deutschland stammte. Seit 1988 tritt die Erkrankung auch in Deutschland auf.

Bis 1995 war RHD eine anzeigepflichtige Erkrankung, d.h. bei einem Ausbruch musste unverzüglich die Veterinärbehörde informiert werden. Seit 1995 gibt es jedoch einen zuverlässigen Impfstoff gegen RHD und die Anzeigepflicht wurde aufgehoben.




weiterlesen »
Artikel von:

Aus der Hunde-Welt


Der Vierbeiner hat ein paar Pfunde zu viel? So erkennt man die Ursachen und kann es bekämpfen:

Aus der Katzen-Welt


Eine Infektion mit dem Felinen Leukämievirus (FeLV) führt zu einer allgemeinem Immunschwäche und zur Tumorbildung. FeLV wird häufig auch als Leukose bezeichnet.

Aus der Pferde-Welt


Eine Hornsäule ist eine säulenartige Verdickung an der Innenseite der Hornwand des Hufes. Sie ist also auf der Außenseite der Hufwand nicht zu erkennen. Am...

Video Mediathek

Devider

Tier-News


Frage Wie sichere ich am besten auf dem Rücksitz?


Hallo zusammen, momentan fährt Langa im Kombi im Kofferraum auf einem Car Pad von Ridgi Pad im Auto mit. Ich möchte sie gerne an den Rücksitz gewöhnen. Wie sichere ich da am besten? Von Ridgi Pad gibt es ein Pad für die Rückbank, von Kleinmetall ein Sicherheitsgeschirr zum Einklinken am Gurt....


Aggressionsverhalten – das „Böse“ im Hund?


Ein Tierarztbesuch ist selten ein Grund zur Freude. Neben der Behandlung des Vierbeiners und drohenden Schock-Diagnosen sind es auch die anderen Hundebesitzer im Wartezimmer, die mich stressen. Da darf Paulchen an ausgefahrener Flexi schon mal das Wartezimmer erkunden und der Hasso dem Sammy „guten Tag“ sagen, während die Lissy mit der Stella in der Mitte […] Der Beitrag Aggressionsverhalten – das „Böse“ im Hund? erschien zuerst auf Planet Hund.


Hund und Hitze: 20 Tipps für heiße Sommer und Hundstage


Auch diesen Sommer ist in Deutschland und Österreich mit einer Hitzewelle zu rechnen. Die so genannten „Hundstage“ mit 30 ° und mehr sind angesagt. Wir haben die besten Tipps für euch, um diese Hundstage entspannt mit euren Vierbeinern zu überstehen! Schwimmen: Wenn du und dein Hund gerne schwimmt, geht gemeinsam in einem See, Fluss, Teich oder im […] Der Beitrag Hund und Hitze: 20 Tipps für heiße Sommer und Hundstage erschien zuerst auf Planet Hund.


Hundefreundliche Hotels – Tipps für deine Buchung


Hundefreundliche Hotels sind für Hundehalter eine perfekte Wahl, die gerne im Urlaub auf die Bequemlichkeit und Ausstattung von Hotels aber auch auf die Begleitung ihrer Hunde nicht verzichten wollen. Glücklicherweise haben in den letzten Jahren immer mehr Hotels Hundebesitzer als gern gesehene Gäste entdeckt, wo sich andere Nächtigungsbetriebe widerrum aus Angst vor Schmutz und Belästigung […] Der Beitrag Hundefreundliche Hotels – Tipps für deine Buchung erschien zuerst auf Planet Hund.


Hat jemand hier einen Appenzeller/Bernersennen Mischling?


Hallo zusammen , Meine 14 Wochen alte Bernersennen/Appenzeller (war die Mama) x Bernersennen Hund (war der Papa).. Welpin macht mir etwas Sorgen. Sie wiegt jetzt nur knapp 7 Kilo bei einer Größe von 42 cm. ...


Welcher Hund passt zu mir?


Hallo ihr Lieben, ich bin Lisa und möchte mir den Traum erfüllen und mir einen Hund zulegen. Ich bin ein richtiger Hundefan und hab mich schon viel informiert. Da ich auch genauso Pferdeverrückt bin, muss der Hund auch gut dazu passen. Sprich soll er mich auch zum Stall begleiten. Was meint ihr? Eher ein Welpe und man kann ihm alles von Anfang an beibringen oder ein älterer Hund? ...


Größe Junghund Akita Inu


Hallo, Mein Akita Rüde ist jetzt 7 Monate alt, 53 cm groß und wiegt 16kg. Auf Krankheit gibt es keine Anzeichen, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob die Größe und Gewicht dem Alter entsprechen. Wir Barfen, es gibt am Tag 640g Fleisch, 160 g Gemüse und Obst also ca. 800g Futter das sind 5% des Körpergewichtes. Ist das in Ordnung? Wie lange Wachsen Akitas? ...

Eine Auswahl unserer Partner